Mallorca – Trauminsel oder Hassinsel?

Eigentlich hat mich Mallorca nie besonderes interessiert. Warum, kann ich auch nicht wirklich sagen. Ich glaube, es ist einfach nicht meine Insel. Dennoch wollte ich aber trotzdem gerne mal dorthin, allerdings viel mehr wegen dem Cafe Katzenberger, als wegen der Insel. Schon früher habe ich immer gesagt: „Wenn ich mal nach Mallorca fliegen sollte, dann nur wegen dem Cafe Katzenberger“. Ich mag Daniela Katzenberger recht gerne und wollte deshalb wenigstens einmal im Leben gerne mal zu ihrem Cafe. Und dann war es Anfang des Jahres soweit und ich machte mich mit einer Freundin für 5 Tage auf nach Mallorca. Auf Mallorca angekommen, merkte ich schon, dass irgendwas im Busch ist und das ich vermutlich in den nächsten Tagen eine Erkältung bekommen würde. Ich kam auf der Insel an und hatte Halsschmerzen, super oder? Das machte Mallorca für mich nicht gerade sympatischer und am nächsten Tag, eigentlich schneller als ich gedacht hatte, ging es dann auch schon los mit der Erkältung. Schnupfen, husten, weiterhin Halsschmerzen und dieses blöde, ätzende Schlappheitsgefühl, dass einen während der Erkältung oft begleitet, schlichen sich bei mir ein. Trotzdem lies ich mich nicht davon abhalten, unser geplantes Programm auf der Insel durchzuziehen. Wir wohnten in Paguera, einem kleinen Touristenort im südwesten der Insel. Zuerst zog es uns natürlich ans Meer! Dafür, dass wir Anfang des Jahres auf Mallorca waren, war es dafür schon relativ schön warm und wir konnten wunderbar am Wasser sitzen und das Gesicht in die Sonne halten. Zum Glück waren zu dieser Zeit auch noch nicht so viele Touristen auf der Baleareninsel, weshalb wir den Strand fast für uns allein hatten.

Strand von Paguera

In Paguera gibt es viele, kleine Geschäfte in denen man sich ebenfalls die Zeit vertreiben kann, wenn man mal vom Strand genug haben sollte. Wie so oft gibt es zwar in vielen Geschäften immer dasselbe, aber es ist trotzdem mal ganz schön gewesen dort entlang zu flanieren.

Pagueras „Einkaufsstraße“

100_1907

Was ich euch in Paguera auch noch sehr empfehlen kann, ist das Schwarzwald Cafe. Dieses kennen bestimmt viele von euch von der Sendung „Goodbye Deutschland“. Wir haben dort leckere Waffeln mit Erdbeeren gegessen und einen Kaffee getrunken, wovon ich leider nichts geschmeckt habe, da ich ja erkältet war, aber meiner Freundin hat’s geschmeckt 😉 Das Personal war auch total nett. Ich würde jederzeit wieder dorthin gehen.

Ganz hinten links ist das Schwarzwald Cafe. Leider habe ich es nicht von nahmen fotografiert.

100_1967

Das Cafe liegt direkt am Playa de tora, weshalb ihr von dort einen wunderbaren Blick auf’s Meer und auf den Strand werfen könnt.

100_1966

Der schönste Strandabschnitt in Paguera ist aber definitiv der Playa la Romana, welchen ich euch auch sehr empfehlen kann. Dort ist das Wasser glasklar und es ist einfach nur wunderschön dort.

100_2127 100_2123 100_2128 100_2122

Was ich euch auch noch empfehlen kann ist ein Tagesausflug in Mallorca’s Insel Hauptstadt Palma. Als wir dort waren, ging es mir aufgrund meiner Erkältung leider recht schlecht, weshalb wir uns nicht so viel angeguckt haben, wie wir es sonst gemacht hätten, wenn ich gesund gewesen wäre, aber es war trotzdem sehr schön. Lauft unbedingt von der Kathedrale von Palma aus am Meer entlang soweit euch eure Füße tragen. Es war richtig schön, dort entlang zu laufen, die frische Meerluft einzuatmen und den Möwen zuzuhören.

100_2069

Die Kathedrale von Palma

100_2068

Die Kathedrale von Palma dürft ihr euch natürlich auch nicht entgehen lassen, wenn ihr in Palma seit.

Viel mehr haben wir in Palma auch nicht gemacht, als am Meer entlang zu laufen und die Kathedrale zu besichtigen. Aber das hatte mir an diesem Tag dann auch schon gereicht.

An unserem letzten Tag auf Mallorca sind wir noch nach Santa Ponça gefahren, um zu dem Cafe von Daniela Katzenberger zu gehen. Leider hatte das Cafe noch geschlossen, aber immerhin haben wir es mal von außen gesehen.

Das Cafe Katzenberge in Santa Ponça

100_2018

Santa Ponça an sich hat mir überhaupt nicht gefallen. Gut, es gab dort einen schönen Park, der mir ganz gut gefallen hat, aber selbst der Strand war für meinen Geschmack nicht besonders schön. Da war ich froh, als wir nach unserem Ausflug nach Santa Ponça wieder in Paguera waren und den restlichen Tag am Strand ausklingen gelassen haben. An sich war der Urlaub auf Mallorca ganz schön, wenn ich nicht so erkältet gewesen wäre. Aber irgendwie, habe ich nicht das Bedürfnis dort nochmal hinreisen zu müssen. Für mich ist Mallorca immer noch nicht attraktiver geworden als vorher schon.

Santa Ponça Strand und Park

Was ist Mallorca für euch? Mögt ihr die Insel oder werdet ihr wie ich, mit der Insel auch nicht so richtig warm? Schreibt es mir in die Kommentare, es würde mich sehr interessieren und über jeden Kommentar freue ich mich auch. =)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Mallorca veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s