Hann.Münden, wo Werra und Fulda sich küssen…

 

Hannoversch Münden, die Drei-Flüsse-Stadt in der Fulda, Werra und Weser zusammenfließen und die außerdem für die Grabstätte des deutschen Handwerkschirurgen Johann Andreas Eisenbart bekannt ist, der dort verstarb, als er in Hann.Münden Station machte, kenne ich nun seit gut zwei Jahren ziemlich gut und möchte euch hier nun die schönsten Orte dieser Kleinstadt, die die südlichste Stadt Niedersachsen darstellt, vorstellen.

Meine Top 3 der Sehenswürdigkeiten, die man in  Hann.Münden gesehen haben muss sind definitiv der Weserstein, die Weserliedanlage und die Tillyschanze. Aber auch die Fachwerkhäuser in der Innenstadt und das Rathaus mit seinem Glockenspiel, dass dreimal täglich ertönt, sollte man sich ebenfalls nicht entgehen lassen.

Der Weserstein

100_7534

Die Tillyschanze mit Blick auf die Innenstadt

100_8217 100_1164

Die Weserliedanlage mit Blick auf Hann.Mündens Innenstadt, sowie auf die Stadtteile Neumünden und Kattenbühl.

100_7110 100_7133 100_8747

Das Rathaus

100_7621

Nicht nur in Hann.Münden selbst, sondern auch in der näheren Umgebung gibt es viel zu entdecken. Zu meinen Lieblingsplätzen in der Umgebung gehört definitiv der hohe Hagen, ein 492,5 Meter hoher Berg vulkanischen Ursprungs in der Nähe von Dransfeld gelegen. Dort kann man wunderbar spazieren gehen und einen sehr schönen Aussichtspunkt gibt es dort neben dem Gaußturm, der allerdings leider geschlossen hat, auch. Man erreicht diesen vom Parkplatz am Gaußturm aus indem man den Weg Richtung Turm immer weiter gerade ausgeht, dann an einer Wegkreuzung links abbiegt und wieder weiter geradeaus läuft, bis man zu einem Schild gelangt an dem der Aussichtspunkt ausgeschildert ist.

Der Gaußturm

100_8157

Aussichtspunkt mit Blick auf den Steinberg und auf Scheden

100_8335 100_8307

Ebenfalls am hohen Hagen gelegen liegt eine schöne, kleine, niedliche Kapelle, die ich mir damals unbedingt angucken wollte und auf die ich durch das Internet aufmerksam geworden bin. Allerdings fand ich diese Kapelle lange nicht und als ich sie beim dritten Versuch immer noch nicht gefunden hatte und schon fast vorm aufgeben war, entdeckte ich am Parkplatz ein Hinweisschild, welches mir bis zu diesem Zeitpunkt nie aufgefallen war, wo die Richtung in die man laufen musste, um die Kapelle zu finden, ausgeschildert war. Ich war heilfroh als ich sie endlich gefunden hatte und wurde für meine Bemühungen mit einem tollen Blick auf Kassel belohnt.

Die Kapelle mit Blick auf Kassel

100_8471 100_8514

Außerdem kann ich euch das Kloster Bursfelde, sowie einen Spaziergang an der Weser in Reinhardshagen empfehlen, an der ihr die Statue der Riesin Brama antreffen werdet.

Links: Kloster Bursfelde; Rechts: Riesin Brama

100_8088 100_7958

Ich habe mir während meiner Zeit in Hann.Münden auch noch ganz viele Burgen angeschaut, da mich diese irgendwie immer total anziehen und ich es einfach toll finde, sie zu besichtigen. Burgen und Schlösser gibt es in der Region nämlich echt einige und da möchte ich euch auch noch ein paar Tipps geben.

Unbedingt angucken solltet ihr euch die Burg Hanstein, Burg Plesse, Schloss Berlepsch, die Krukenburg und die Sababurg. Es gibt auch noch die Bramburg, die allerdings nur noch aus einem kleinen Türmchen besteht und von wo aus man nicht so einen tollen Ausblick hat, wie auf den anderen Burgen. Die Bramburg würde ich euch also nicht so wirklich weiterempfehlen.

Links: Burg Hanstein; Rechts: Burg Plesse

101_0776 100_8681

Links: Burg Krukenburg; Rechts: Die Sababurg

100_1625 IMG_8139

Bramburg

IMG_3241

 

Wie ihr also seht lohnt sich ein Besuch der Fachwerkstadt Hann. Münden, nicht nur für die Stadt selbst, sondern auch für die nähere Umgebung, die mich echt von Anfang an verzaubert und in ihren Bann gezogen hat. Ich hoffe, ich konnte euch ein paar gute Tipps für euren Trip nach Hann.Münden geben oder euch davon überzeugen, hier unbedingt mal für ein paar Tage hinzureisen. Wenn ihr noch weitere Tipps habt, die man sich dort anschauen könnte, könnt ihr mir diese gerne in den Kommentaren mitteilen. (:

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Niedersachsen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s